Revitalisierung Industriedenkmal Salamander-Areal, Kornwestheim

Salamander-Logo

Das Salamander-Areal ist ein herausragendes Kulturdenkmal und ein Symbol für eine viele Jahrzehnte dauernde unternehmerische Erfolgsgeschichte.

1885 gründete Jacob Sigle in der baden-württembergischen Stadt Kornwestheim eine innovative Schuhwerkstatt: Erstmals wurden Schuhe im großen Stil auf industrielle Weise hergestellt.

Die Entwicklung des Unternehmens erreichte 1967 ihren Höhepunkt. In den folgenden Jahren konnte das Wachstum jedoch nicht fortgesetzt werden und nach dem Jahr 2000 wechselt das Salamander-Areal mehrfach den Besitzer.

IPSAK erwirbt das Areal

ipsak

Zum Jahreswechsel 2009/2010 erwirbt die Immobilien-Projektgesellschaft Salamander-Areal Kornwestheim mbH den historischen Gebäudekomplex mit einer Geschossfläche von ca. 90.000 m². Die Projektgesellschaft wurde eigens für den Ankauf des Objektes gegründet.

Die Immobilien-Projektgesellschaft Salamander-Areal Kornwestheim mbH ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft der IMMOVATION AG. Aufgrund eines Ergebnisabführungsvertrages fließen sämtliche Gewinne und Erträge der IMMOVATION AG zu. An diesen Erträgen partizipieren somit auch Anleger der IMMOVATION AG Genussrechte.

Das Ergebnis einer Chancen-Risiken-Analyse ergab, dass nicht nur die Bausubstanz des Areals hervorragend ist, sondern auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für den Erwerb und die Entwicklung dieses historischen Objektes außergewöhnlich günstig sind. Im Zentrum der Planung steht die Wiederbelebung des gesamten Areals mit einer vielfältigen Nutzung aus Wohnen und Einkaufen, Dienstleistungen und Gewerbe in einem zeitgemäßen urbanen Umfeld. Der Vorstand der IMMOVATION AG geht davon aus, dass die bisher geplanten Vorhaben bis Ende 2017 erfolgreich umgesetzt werden.

Ausgangssituation nach dem Ankauf

Durch den Ankauf des Salamander-Areals profitiert die IMMOVATION AG auf mehreren Ebenen:
Die Gesamtanlage ist denkmalgeschützt. Sie passt daher ideal als Baustein zum „Steuerfrei-Konzept“ der geschlossenen Immobilien-Fonds der IMMOVATION AG.

Die Gewerbeflächen sind bereits zum Zeitpunkt des Ankaufs zu ca. 56 % vermietet (ca. 25.000 m²). Sie generieren Mieteinnahmen in einem Umfang, der die weitere Entwicklung des Areals finanziell absichert.

Geplant wurde die Sanierung und der Umbau eines denkmalgeschützten Gebäudes zu 70 Loft-Mietwohnungen. Darüber hinaus gibt es wertvolle Grundstücke, die über die Entwicklung denkmalgeschützter Gebäude hinaus zusätzliche Bauprojekte ermöglichen.

Fünf Jahre Revitalisierung Salamander-Areal

Das Revitalisierungsprojekt Salamander-Areal feierte im Dezember 2014 sein fünfjähriges Jubiläum. Viele geplante Vorhaben sind inzwischen Wirklichkeit geworden. Kornwestheims Oberbürgermeisterin Ursula Keck kommentierte das fünfjährige Jubiläum der Revitalisierung bei Facebook mit den Worten:

“Das ist für das Salamanderareal und die Stadt Kornwestheim wirklich eine Erfolgsgeschichte. So werden Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft miteinander verbunden. Herzlichen Dank für das Engagement.“

Ein Großteil der Gewerbeflächen ist an Einzelhändler, Dienstleister und Büros vermietet. Für das Land Baden-Württemberg als Hauptmieter wird auf über 30.000 Quadratmeter Fläche das neue Grundbuchzentralarchiv abschnittsweise eingerichtet.

Darüber hinaus wurde ein denkmalgeschütztes Gebäude zu 70 Loft-Mietwohnungen umgebaut und eine Kindertagesstätte für über 100 Kinder neu errichtet und vermietet.

Mit Hochdruck wurde 2014 und 2015 am Bau von acht Stadthäusern – den Salamander-Villen – mit 64 Eigentumswohnungen gearbeitet. Zwei Stadtvillen des ersten Bauabschnittes sind bereits in 2014 von Ihren Eigentümern bezogen worden. Sechs weitere Villen mit 48 Eigentumswohnungen sind im September 2015 bezugsfertig geworden. Alle Eigentumswohnungen der Salamander-Villen wurden bis Mitte 2015 verkauft.

Weitere Entwicklung als Wohnstandort mit guter Nahversorgung

Mit dem Bau von 121 weiteren Eigentumswohnungen, fünf Gewerbeeinheiten und einem REWE-Lebensmittelmarkt hat Anfang 2016 die letzte Revitalisierungsphase auf den noch freien Baugrundstücken des Salamander-Areals begonnen. Von den 121 neuen Wohnungen am Salamanderplatz werden 42 Wohnungen in einem eigenen Bauabschnitt als barrierefreie seniorengerechte Wohnanlage realisiert.

Der Ausbau der Wohnanteils auf dem ehemals gewerblich geprägten Areal wird aufgrund der großen Nachfrage nach Wohnraum im Raum Stuttgart möglich. In einer frühen Planungsphase war zunächst der Bau eines Parkhauses mit einem REWE-Lebensmittelmarkt vorgesehen. Der REWE-Lebensmittelmarkt ist noch immer ein wesentlicher Bestandteil der aktuellen Planung – für ihn gibt es bereits einen Mietvertrag mit einer Laufzeit von 17 Jahren. Anstelle des ehedem geplanten Parkhauses wird eine Tiefgarage mit 206 Stellplätzen entstehen.

Die Planung ist mit der Stadt Kornwestheim abgestimmt. Der Verkauf der Eigentumswohnungen am Salamanderplatz hat im September 2015 begonnen. Mehr über die Eigentumswohnungen am Salamanderplatz erfahren Sie hier.

Übersicht

Übersicht

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

Meilensteine seit Ankauf zum Jahreswechsel 2009/2010

Seit dem Kauf des Areals macht die Revitalisierung große Fortschritte. Die Entwicklungsplanung wurde intensiv mit den Zielen des Denkmalschutzes und den Gremien der Stadt Kornwestheim abgestimmt und einvernehmlich abgeschlossen. .

Vermietung der Gewerbeflächen (Stand: 07.2015)

Geschossfläche Gebäude: ca. 90.000 m²

Gewerbefläche: ca. 79.400 m²
- bereits vermietet: ca. 46.000 m²
- noch vermietbare Fläche: ca. 10.200 m²
- nicht vermietbare Nebenräume: ca. 23.200 m²

Ausbau Grundbuchzentralarchiv des Landes Baden-Württemberg

- Übergabe von insgesamt 70 Archiven bis Ende 2017
- bis 30.06.2016: 58 Archive / ges. Büroflächen, einschl. Anlieferungsbereich fertig gestellt
- 2017: Fertigstellung weiterer Archive quartalsweise nach Bedarf

Aktuell im Bau

Eigentumswohnungen und REWE-Lebensmittelmarkt - Neubau (verkauft) 
- Anzahl der Wohneinheiten: 121 / davon 42 barrierefreie Wohnungen
- ca. 206 Tiefgaragenplätze
- REWE-Lebensmittmarkt ca. 2.000 m², Mindestmietdauer: 17 Jahre
- Status: im Bau - mehr dazu hier

Gewerbeeinheiten - Neubau und Verkauf
- Anzahl der Gewerbeeinheiten: 5 (ideal für Ärzte und Dienstleister)
- Status: im Bau - mehr dazu hier


Realisierte Bauvorhaben

die Lofts auf dem Areal sind fertig gestellt und zum weitaus größten Teil bereits vermietet

Ansichtsbeispiel: Loft-Mietwohnung 

70 Loft-Mietwohnungen, Umbau Haus 9
- Bezugsfertig im November 2012
- Status: vermietet

Kindertagesstätte – Neubau, vermietet
- ca. 1315 m², Mindestmietdauer: 15 Jahre
- Status: in Betrieb seit Herbst 2013 - Anfang 2014 fertig gestellt

8 Stadtvillen - Neubau, verkauft
- 64 Eigentumswohnungen (ETW)
- zwei Villen mit 16 ETW in 2014 fertig gestellt
- sechs weitere Villen mit 48 ETW wurden im Herbst 2015 bezugsfertig

Grundstücksverkauf

Eine insgesamt 4.413 m² große Fläche nördlich des Salamander-Areals wurde Anfang März 2011 anteilig an die Städtische Wohnbau Kornwestheim GmbH sowie an die neuapostolische Gemeinde in Kornwestheim verkauft. Mit dem Verkauf wird eine nachhaltige Nutzung des Grundstücks eingeleitet.

Der geplante Bau von Mietwohnungen und einer Kirche durch die neuen Eigentümer ergänzt die Planung der IMMOVATION AG zur Revitalisierung des Salamander-Areals.

Vermietete Gewerbeflächen

Grundbuchzentralarchiv auf dem Salamander-Areal

Grundbuchzentral-ArchivNach intensiven Verhandlungen unterzeichnete das Land Baden-Württemberg am 24. März 2011 den Mietvertrag für die Fläche, auf der das neue Grundbuchzentralarchiv des Landes eingreichtet wird. Nach rund einem Jahr Umbauzeit wurde der 1. Bauabschnitt des Archivs am 26. März 2012 eröffnet. Auf über 30.000 m² Fläche werden bis Ende 2017 mehr als 182 Kilometer Akten auf dem Salamander-Areal archiviert und darüber hinaus künftig in digitaler Form geführt.

Der Mietvertrag sichert die Ansiedlung des Grundbuchzentralarchivs des Landes Baden-Württemberg für eine Festlaufzeit von mindestens 20 Jahren. Hinzu kommt die Option auf eine dreimalige Verlängerung des Mietvertrages um jeweils 5 Jahre. Mit diesem Vertrag wurde ein großer Teil der bei Kauf des Areals unvermieteten Gewerbeflächen einer nachhaltigen Nutzung zugeführt. Die Finanzierung der Baumaßnahmen zur Ansiedlung des Archivs und des restlichen Areals ist gesichert.

Headquarter Alcatel-Lucent Enterprise

Mit der Ansiedlung des regionalen Hauptquartiers von Alcatel-Lucent Enterprise (ALE) für die Region Deutschland, Österreich, Schweiz wurde ein weltweit agierendes Unternehmen als Mieter für das Salamander-Areal gewonnen. Im Juni 2015 hat das Unternehmen, dessen Konzern-Mutter ihren Sitz in Paris und Calabasas (USA) hat, den Mietvertrag für eine Mindestmietdauer von fünf Jahren unterzeichnet.

Das Geschäftsfeld des regionalen Headquarters besteht aus Kommunikations- und Netzwerklösungen für den professionellen Einsatz. Auf rund 1.800 Quadratmeter Bürofläche hat Alcatel-Lucent Enterprise ab September 2015 ca. 60 bis 70 feste Arbeitsplätze eingerichtet. Bis Ende 2015 soll die Zahl der Mitarbeiter einschließlich der Kollegen mit Home Office und unregelmäßiger Anwesenheit auf dem Areal bei ca. 120 Personen liegen.

Zweigstelle Krankenkasse mhplus

Die mhplus Krankenkasse hat sich im Juni 2014 für das Salamander-Areal in Kornwestheim als Standort für eine neue Zweigstelle entschieden. Die Hauptverwaltung und das Kundencenter der Krankenkasse bleiben weiter in Ludwigsburg. Insgesamt hat die mhplus rund 3.500 Quadratmeter Bürofläche angemietet. Der Mietvertrag wurde mit einer mittelfristigen Laufzeit und der Option einer zweimaligen Verlängerung abgeschlossen.

Die Zahl der Mitarbeiter am Ludwigsburger Standort wuchs seit 2004 von rund 380 auf aktuell mehr als 540 an. Der dadurch entstandene zusätzliche Raumbedarf wird nun durch die neue Zweigstelle in Kornwestheim gedeckt. Rund 180 Mitarbeiter aus mehreren Abteilungen der Ludwigsburger Hauptverwaltung ziehen ab August 2014 in das Salamander-Areal um. Der Umzug soll im Januar 2015 abgeschlossen werden.

Niederlassung ADP Employer Services

Die ADP Employer Services, der weltweit führende Anbieter von Services und Lösungen rund um Entgeltabrechnung und Personaladministration, verlagerte seine Niederlassung in Stuttgart-Zuffenhausen im August 2013 nach Kornwestheim auf das Salamander-Areal.

Angemietet wurden ca. 1.800 m² Bürofläche sowie eine Lagerfläche von rund 100 m². Vertraglich vereinbart wurde eine Mindestmietdauer von 5 Jahren mit der Option, das Mietverhältnis um weitere 5 Jahre zu verlängern.

Neubau eines REWE-Lebensmittelmarktes

Mit dem Abschluss eines Mietvertrages für die Ansiedlung eines REWE-Marktes ein weiterer Meilenstein erreicht worden. Der Mietvertrag sieht eine Mindestmietdauer von 17 Jahren vor. Die gesamte Mietfläche umfasst ca. 2.000 m². Die Verkaufsfläche hat davon einen Anteil von ca. 1.550 m², inklusive Shop mit frischen Backwaren. Mit dem Bau wird 2015 begonnen.

Mode & Lifestyle - Outlets bekannter Marken

Außerdem wurden Mietverträge u.a. mit namhaften Firmen der Bekleidungsbranche verlängert oder neu geschlossen. Dazu zählt Deutschlands größter Hersteller für Sport- und Freizeitbekleidung Trigema. Das Unternehmen ist bereits seit langem ein Mieter des Salamander-Areals und bleibt mindestens weitere fünf Jahre. Ihren Mietvertrag um weiter fünf Jahre verlängert hat auch die Yeans-Halle GmbH.

Im September 2011 begrüßte die IMMOVATION AG als weiteren neuen Mieter die Gerhard Rösch GmbH. Nach einer zweimonatigen Probezeit hat sich der Spezialist für exklusive Bodywear dafür entschieden, ab dem 01.09.2011 mindestens für die nächsten fünf Jahre zu bleiben.

2013 öffnete das erste Kodak Brillen Outlet in Süd-Deutschland seine Tore auf dem Salamander-Areal. Damit wurde das Salamander-Areal Teil eines deutschlandweites Netzes aus 22 sogenannten „Partner-Outlets“. Das Sortiment an Brillen bietet für jeden Geschmack das richtige Modell. Das Outlet bietet den vollen Service eines Augenoptikerfachgeschäfts.

Fachgeschäfte "Wohnausstattung":
Haustechnik Gienger, Küchen Fab und Erhard Raumausstattung

Gienger auf dem Salamander-ArealIm November 2011 wurden rund 980 m² an die Wilhelm Gienger GmbH & Co. KG vermietet, die jetzt unter dem Label elements Kornwestheim firmiert. Der Vertrag hat eine Festlaufzeit von 5 Jahren mit der Option zur Verlängerung. Der Fachhändler für Haustechnik bietet ab Juni 2012 auf dem Salamander-Areal eine Ausstellung mit hochwertigen Badeinrichtungen und qualifizierter Beratung.

Mit der Firma Erhard Raumausstattung (760 m²) konnte 2012 ein weiterer neuer Mieter für das Salamander-Areal gewonnen werden.

 


[mso immovation]