Mieter auf dem Areal

mhplus: Zentrale platzt aus allen Nähten

Winfried Baumgärtner Vorstand der mhplus BKKEine Zweigstelle der Krankenkasse mhplus zieht auf das Salamander-Areal. Das war natürlich auch der Kornwestheimer Zeitung einen ausführlichen Artikel wert. Wie sie berichtet, platzt die mhplus Krankenkasse in Ludwigsburg fast aus allen Nähten. Der Grund dafür: Die Krankenkasse hat die Krankenhausabrechnung wieder zurück ins eigene Haus geholt hat.

Die Anzahl der Beschäftigten stieg am Standort in Ludwigsburg von 380 auf mehr als 540 Beschäftigte. „Es ist uns einfach zu eng geworden“, zitiert die KWZ den Vorstand Winfried Baumgärtner (siehe Bild).

Mit der Reintegration der Krankenhausabrechnung begann die Suche nach neuen, geeigneten Räumlichkeiten. Zunächst fokussierte sich die Suche auf Ludwigsburg in der Nähe des Unifranck-Hochhauses, in welchem die mhplus seit 2004 ihren Hauptsitz hat. In Betracht gezogen wurden die Räume der EnBW, die frei werden - aber die Bedingungen waren für die mhplus aber nicht annehmbar.

Hauptsitz und Zweigstelle dank S-Bahn nur wenige Minuten getrennt

Da die Suche in Ludwigsburg zu keinem Ergebnis kam, wandte die Krankenkasse ihren Blick auf das Salamander-Areal in Kornwestheim. Dieser Standort bot einen ganz konkreten Vorteil: Alten Hauptsitz und neue Zweigstelle trennen nur wenige Fahrminuten, da eine verbindende S-Bahn-Haltestelle unmittelbar vor der Tür liegt!

Die Kunden der mhplus werden die Veränderung kaum bemerken, denn Kundencenter und Hauptverwaltung bleiben in Ludwigsburg. In den neuen Räumen auf dem Salamander-Areal werden sich die Krankenhausabrechnung und wahrscheinlich Bereiche des Versichertenservices ohne Kundenkontakt befinden. Die KWZ zitiert dazu Ute Braun, die Teamleiterin Immobilien: „Wir sind da aber noch in der Findung“.

Gute Resonanz bei den Mitarbeitern

Die betroffenen Mitarbeiter sind übrigens zuvor zum Umzug befragt worden. „Die Resonanz bei den Mitarbeitern ist gut“, sagt Braun laut KWZ, da die Infrastruktur am neuen Standort hervorragend ist. 

Die mhplus wird auf dem Salamander-Areal ca. 3500 Quadratmeter mieten; Winfried Weingärtner spricht von „kompakten, guten“ Räumen. Der Umzug wird an Juli vorbereitet und bereits im August werden die ersten Mitarbeiten auf das Salamander-Areal wechseln.

Foto: mhplus Betriebskrankenkasse

[jpb immovation]